Die 3.Klassen

Die Übergabe (12.50)

Die Übergabe findet kurz vor Schulschluss in den Klassenräumen statt. In dem gemeinsamen Kreis werden aktuelle Ereignisse des Vormittags besprochen und es findet ein Austausch mit der Lehrkraft über die Gestaltung der Lernzeit statt. Dieses Vorgehen ermöglicht, dass der Erzieher / die Erzieherin auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder, unter Berücksichtigung der Tagesform des Kindes, adäquat eingehen kann.

Die Lernzeit (13.00-13.45)

In der Lernzeit sorgen die ErzieherInnen für eine lernförderliche und ruhige Atmosphäre in welcher die Kinder ihre Aufgaben aus dem Lernzeitplan gut und ungestört erledigen können. Bei Bedarf geben die ErzieherInnen den Kindern eine kleine Hilfestellung oder den nötigen Motivationsschub. Es wird dabei stets auf einen individuellen Lernprozess Wert gelegt, sodass sich jedes Kind den Unterrichtsstoff nach seinen / ihren Möglichkeiten aneignen kann.

Mittagessen (13.45-14.15)

Während des Mittagessens wird den Kindern ein vollwertiges und abwechslungsreiches Mittagessen aus der Schulküche geboten, welches sie gemeinsam mit ihrem Erzieher / ihrer Erzieherin einnehmen. Dabei ist es das Ziel ein entspanntes Zusammensitzen und Tischmanieren zu fördern sowie zu festigen.

Angebote (14.15-15.30)

Spielen, basteln oder entspannen im Haus 4 (Montag ab 15.00)

Turnhalle (Mittwoch)

Kochen oder Backen (Pfannkuchen, Crêpes o. ä.)

Freies Spiel draußen

Teezeit (15.30-16.00)

Als ein tägliches Ritual findet die Teezeit in einer gemütlichen Abschlussrunde statt. In dem gemeinsamen Kreis werden die Vorkommnisse des Tages besprochen und den Kindern ggf. individuelle Verhaltensrückmeldungen, sowohl von anderen Kindern als auch von ihren ErziherInnnen in Kombination mit einer positiven Stärkung, gegeben. Kleine Rätsel- und Ratespiele machen Spaß und steigern die Aufmerksamkeit. Es werden Obst, Gemüse, Tee und gesunde Snacks angeboten, bevor die Kinder nach Hause oder in den Spätdienst gehen.

Pädagogische Ziele

Individuelle Förderung des Selbst der Kinder:

Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit und Frustrationstoleranz steigern, dabei soll Wert auf Gleichwertigkeit, Respekt und Vertrauen gelegt werden

Fremdwahrnehmung und Konfliktlösungen üben sowie ein Gefühl für Empathie entwickeln

Projekte in der Bücherhalle

Den Kindern ein sicheres Umfeld und eine angenehme Atmosphäre für das Erlangen von bestmöglichen Lernchancen gegeben